Sonntag, 25. August 2019

Fort- & Weiterbildung

Unsere Kurse: Klicken Sie bitte auf den gewünschten Kurs, um zu den Terminen, Kosten, Kursleitern sowie ausführlichen Kursbeschreibungen zu gelangen. Gibt es einen Kurs, den Sie bei uns noch vermissen, jedoch gern besuchen würden, dann freuen wir uns auf Anregungen jeglicher Art.

Die aktuelle Fort- und Weiterbildungsbroschüre 2019 zum herunterladen finden Sie hier.

Unser Anmeldeformular können Sie hier herunter laden und hier unsere AGBs.

Medikamente und Ernährung in der Physiotherapie 2019

- Teil 1 und 2 Kompaktkurs -

Kursnummer

2-1098-0819

Termin(e)

Fortbildungspunkte (FP)

34

Unterrichtseinheiten (UE)

34

Gebühr

VPT-Mitglieder: 335,- €
Nichtmitglieder: 395,- €
Ersparnis: 60,- €

Unterrichtszeit

Do.: 09:00 – 18:00 Uhr Fr.: 09:00 – 18:00 Uhr Sa.: 09:00 – 18:00 Uhr So.: 09:00 – 13:15 Uhr

Kursleitung

Jürgen Focke
Physiotherapeut

Download

Beschreibung

Die Ernährung sowie die Einnahme von Medikamenten begleiten den Physiotherapeuten jeden Tag in der
Praxis. Der Kurs soll dem Therapeuten die Einflussnahme einer schlechten Ernährung und Einfluss von Medikamenten auf Krankheitsbilder deutlich machen.

Dem Kursteilnehmer wird Wissen vermittelt, welches ihm ermöglicht, parallel seiner Therapie, positiven Einfluss über die Ernährung zu nehmen. Dem Kursanten wird vermittelt, wie Medikamente auf seine Therapie Einfluss nehmen, welche Therapien und Medikamente nicht miteinander harmonisieren und sogar als kontraindiziert gesehen werden.

Der Kurs beginnt mit dem Wissen über Heilungszeiträume/Turnover Zeiten, der unterschiedlichen Verletzungsstrukturen und der Einfluss dieser „Heilungskaskade“ durch Ernährung und Medikamenteneinnahme. Gerade dieses Wissen ist für den Behandler unerlässlich, da das Gewebe von der Entzündungsphase bis zur Remodulierung spezifische, unterschiedliche Reize in der Krankengymnastik benötigt.
Diese, dem heilenden Gewebe angepassten krankengymnastischen Reize, können durch ungünstige Er-nährung und Medikamenteneinnahme des Patienten so stark beeinflusst werden, dass der krankengymnastische Behandlungserfolg unterwandert wird oder für den Behandler sogar eine Kontraindikation darstellt.

Zum weiteren folgt die Einführung in die Ernährungslehre, Ernährungsphysiologie, Grundlagen der gesunden Ernährung, anatomische Grundlagen des Verdauungssystems, Nährstoffe, Vitamine, Ernährung und Medikamente/Nahrungsergänzungsstoffe mit Einfluss auf Krankheitsbilder. Weiterhin bekommt der Physiotherapeut Möglichkeiten erläutert, bei angezeigter Gewichtsreduzierung den Patienten ernährungstechnisch zu unterstützen.

Der praktische Anteil bezieht sich auf das Erkennen von Prodromalen, der visuellen Diagnostik wie u. a. Antlitz, der Diagnostik mit Kleingerät und Organmobilisationstechnik.

Mit diesem Wissen ist der Physiotherapeut in der Lage, optimal den Patienten in seiner Regeneration zu begleiten, negative Einflüsse von ihm abzuwenden bzw. seine Behandlung auf die parallel notwendige medikamentöse Therapie abzustimmen.

Lehrinhalte:
• Krankheit bezüglich Beeinflussung der Ernährung zu heilen
• Verschlimmerung zu verhüten bzw. Krankheitsbeschwerden lindern
• Gefahr für die Gesundheit, die in absehbarer Zeit voraussichtlich zu einer Krankheit führen würde, zu beseitigen
• Gefährdungen der gesundheitlichen Entwicklung entgegenzuwirken
• Erkennen von Prodromalzeichen

Das „must have“ für Physiotherapeuten.

Veranstaltungsort(e)

Rostock
Mecklenburger Straße 7
18184 Rostock - Neu Roggentin
VPT-Schulungszentrum
Login VPT Mitgliederbereich

VPT-Therapeutensuche

Aktuelle Mitgliederzeitung

VPT Mitgliederzeitschrift

Unsere Mitgliederzeitschrift

Weitere Informationen finden Sie auf www.vpt.de

Über 20.000 VPT-Mitglieder

VPT Landesgruppe

VPT Landesgruppe Mecklenburg-Vorpommern
Residence Park 9 | 19065 Raben Steinfeld
Tel. 03 85 / 55 07 989 | Telefax 03 85 / 58 10 033
E-Mail: info@vpt-mv.de

Alle Landesgruppen im Überblick

Bildung zahlt sich aus

VPT Rechtstexte & Meldungsarchiv

Über 400 Literaturbesprechung und mehr als 700 Meldungen aus Recht und Praxis finden Sie in unserem Archiv auf www.vpt.de.